myPortal

3725 hits


Nationalpark Hunsrück-Hochwald - Rangertreff

Nationalpark Hunsrück-Hochwald - Rangertreff A A A Leichte Sprache Deutsch Deutsch Niederländisch Englisch Französisch Nationalpark Besucher Kinder, Schule & Kita Über uns Service Partner Anreise & Orientieren Übersichtskarte Nationalparktore Informationsstellen Anfahrt Erleben & Angebote Alle Veranstaltungen Rangertreff Ranger- & Erlebnistouren Gruppenangebote Nationalparkführer...

https://www.nationalpark-hunsrueck-hochwald.de/...?...

Information Provider: Nationalparkamt Hunsrück-Hochwald Source : Webseiten-Index Forschungsserver

Nationalpark Hunsrück-Hochwald - Rangertreff

Nationalpark Hunsrück-Hochwald - Rangertreff A A A Leichte Sprache Deutsch Deutsch Niederländisch Englisch Französisch Nationalpark Besucher Kinder, Schule & Kita Über uns Service Partner Anreise & Orientieren Übersichtskarte Nationalparktore Informationsstellen Anfahrt Erleben & Angebote Alle Veranstaltungen Rangertreff Ranger- & Erlebnistouren Gruppenangebote Nationalparkführer...

https://www.nationalpark-hunsrueck-hochwald.de/...?...

Information Provider: Nationalparkamt Hunsrück-Hochwald Source : Webseiten-Index Forschungsserver


Neues Objekt

Dummy

Information Provider: Landesbetrieb Wald und Holz NRW Source : Metadatenkatalog Nationalpark Eifel

XML

062 Moose und Flechten

Moose und Flechten vermehren sich über Sporen und stehen damit den Samenpflanzen gegenüber. Beide sind sehr vielfältige Pflanzengruppen, von denen eine große Anzahl auch im Nationalpark Hainich nachgewiesen wurde. Aktuell wurden 221 Moos- und 134 Flechtenarten kartiert. Die vollständige Artenliste kann auf der Homepage www.nationalpark-hainich.de aufgerufen oder in der Nationalparkverwaltung...

Information Provider: Nationalpark Hainich Source : Metadatenkatalog Nationalpark Hainich

XML

063 Algen und andere

Im Nationalpark Hainich fehlen ständig wasserführende Fließgewässer völlig. Offene das ganze Jahr über gefüllte Gewässer sind ebenfalls eine Rarität, sodass Algen nur an sehr wenigen Standorten einen passenden Lebensraum finden. In der Vergangenheit spielte dieses Forschungsgebiet im Hainich daher auch keine zentrale Rolle. Alle bisher abgeschlossenen Projekte, die sich mit der Erfassung und...

Information Provider: Nationalpark Hainich Source : Metadatenkatalog Nationalpark Hainich

XML

Bäume

Im Nationalpark Hunsrück-Hochwald gibt es insgesamt 35 Baumarten. Dabei handelt es sich bei 55 Prozent der Bäume um Laubbäume. Bei der Gründung des Großschutzgebietes wurde der Anteil der Bäume, die über 120 Jahre alt sind, auf 24 Prozent geschätzt. Die Buche ist mit 48 Prozent die am meisten vertretene Baumart im Nationalpark, dicht gefolgt von der Fichte mit 37 Prozent. Dieses Mengenverhältnis...

Information Provider: Nationalparkamt Hunsrück-Hochwald Source : Metadatenkatalog Nationalpark Hunsrück Hochwald

XML

Totholz

In den deutschen Wäldern sind etwa 20 bis 50 Prozent der Käfer, Vögel, Moose, Flechten, Schnecken und Pilze auf Totholz angewiesen. Dabei handelt es sich sowohl um liegende als auch um stehende Bäume oder Teile von diesen, die abgestorben sind. Totholz kann insbesondere durch Schnee- und Windbruch, Krankheiten oder Pilz- und Insektenbefall, zum Beispiel durch Borkenkäferbefall, entstehen. Es...

Information Provider: Nationalparkamt Hunsrück-Hochwald Source : Metadatenkatalog Nationalpark Hunsrück Hochwald

XML

Die mittelalterlichen Höhenburgen im Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald (2005)

Die mittelalterlichen Höhenburgen im Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald – Ansätze zu Entwicklungskonzepten für Kulturdenkmäler in der Erlebnisgesellschaft‘, so lautet der Titel der vorliegenden Arbeit. Sie vermittelt einerseits dem Leser eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Gebrauchswert von Kulturdenkmälern in der zeitlichen Entwicklungsgeschichte bis ins 21. Jahrhundert....

Information Provider: rp_pw Source : Metadatenkatalog Biosphärenreservat Pfälzer Wald

XML

Akzeptanz als Rahmenbedingung für das erfolgreiche Management von Landnutzungen und...

Im Zuge des Managements von Großschutzgebieten spielen die Fragen der Akzeptanz des Schutzgebietes an sich und der Umgang mit Konflikten, die aus dem Schutzgebietsregime heraus resultieren können, eine wichtige Rolle. Der Beitrag untersucht zunächst die unterschiedliche Rolle der Akzeptanzforschung von Großschutzgebieten im deutsch- und englischsprachigen Raum. Anhand der verschiedenen Aufgaben...

Information Provider: rp_pw Source : Metadatenkatalog Biosphärenreservat Pfälzer Wald

XML

2021 Georgi, Maria: Erfassung des Gewässerstrukturzustandes an einem vom...

In vielen Teilen der Welt ist ein anhaltender Rückgang der biologischen Vielfalt zu verzeichnen, auch im Grünland. Das Potenzial von Wildwiesen für den Schutz von artenreichem Grünland wird diskutiert. Wild-wiesen sind jedoch weniger gut untersucht als andere Grünlandtypen. Wildwiesen werden zum Füttern von Wildtieren bewirtschaftet, dazu werden Samenmischungen ausgesät. Diese Samenmischungen...

Information Provider: Nationalpark Schwarzwald Source : Metadatenkatalog Nationalpark Schwarzwald

XML

2021 Bolender, Michael: Erfassung des Gewässerstrukturzustandes an einem vom...

Als eines der Ziele des im Jahr 2014 gegründeten Nationalpark Schwarzwald wird nach §5 des Nationalparkgesetzes die wissenschaftliche Beobachtung und Erforschung natürlicher Prozesse verfolgt. Unter anderem sollen die Einflüsse des Prozessschutzes auf die Ökologie der Fließgewässer dokumentiert werden. Gewässerstrukturen sind durch ihre hydrologischen, morphologischen und biologischen Funktionen...

Information Provider: Nationalpark Schwarzwald Source : Metadatenkatalog Nationalpark Schwarzwald

XML

admin admin

Administrator of this catalog.

Information Provider: Landesbetrieb Wald und Holz NRW Source : Metadatenkatalog Nationalpark Eifel